Kuchentratsch auf der Wiesn

Raus aus der Backstube und rein in Dirndl und Lederhose!

Heute berichtet mal wieder unsere Blogger-Oma Josefine.

Kuchentratsch auf der Wiesn

Oma Josefine ganz rechts neben Oma Anna-Maria und Opa Richard

Nach unserem wunderschönen Busausflug vor 3 Wochen durften wir schon wieder einen gemeinsamen Traumtag verbringen. Das verdankten wir unserem netten Nachbarn in der Landsberger Straße, dem Augustiner-Bräu!

Kuchentratsch auf der Wiesn

Zum Start einen gute Grundlage

Los ging’s aber in der Früh in der Backstube. Unsere Oma Traudl besorgte Münchens beste Weißwürste vom Metzger Bauch, um die reschen Brezen kümmerte sich Opa Otto und den klassischen süßen Senf organisierte Oma Monika. Oma Regina stattete uns alle mit einem von ihr gebackenen Wiesnherzerl aus.

Kuchentratsch auf der Wiesn

Dankeschön!

So nahmen wir schon mal nach einem zünftigen Weißwurstfrühstück mit auf den Weg zur Festwiese. Halt! Erst noch zum Augustiner-Bräu rein und mit Omakuchen und Lebkuchenherz ganz herzlich “Dankeschön” sagen!

Kuchentratsch auf der Wiesn

Ein Prosit der Gemütlichkeit

Aber jetzt ging’s schnurstracks auf die Wiesn und rein ins Zelt zu unseren reservierten Tischen. Das Bier ließ auch nicht lange auf sich warten und dann hieß es: “Ein Prosit, ein Prosit zur Gemütlichkeit!”

Kuchentratsch auf der Wiesn

Nun, es wurde nicht nur sehr gemütlich, sondern auch sehr, sehr lustig! Nach dem Biergenuss machten wir Grüppchenbildung und bummelten jeder nach seinem Geschmack über das Oktoberfest. Lieferopa Richard spendierte eine Runde Autoscooter und wir fühlten uns wieder jung wie vor 40?, 50? oder noch mehr Jahren! Wir haben alle den Nachmittag aus vollem Herzen genossen!
Es ist schön, dass es Menschen gibt, die Kuchentratsch auch so toll finden wie wir und dieses Projekt gönnerhaft fördern und uns so wunderschöne Erlebnisse bescheren!

Danke, Danke! Danke!

Oma Josefine, Julia und Theresa

Tags: ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar