Hurra, unsere Backmischungen sind da!

Jetzt bestellen

Gibt es etwas Besseres als eine süße Zimtschnecke? Ja, einen süßen ZimtschneckenKUCHEN! Und zwar der von Oma Anni mit feiner Zuckerglasur! Er wird aus Hefeteig gemacht und schmeckt frisch aus dem Ofen zu einer Tasse Tee oder Kaffee am allerbesten. Mit seiner feinen zimtig-süßen Note erinnert ihr Zimtschneckenkuchen an einen gemütlichen Nachmittag bei Oma auf der Couch, während draußen trübes Schmuddelwetter herrscht.

Also ran ans Backen! Und genehmige dir gleich danach ein großes, warmes Stück, um dich dann satt und zufrieden - ganz nach Zimtschnecken-Manier - auf dem Sofa zusammen zu rollen und den leckeren Zimtschneckenkuchen-Genuss nachwirken zu lassen.


Foto: (c) Gräfe und Unzer Verlag / Mathias Neubauer

 

Vorbereitung

Für deinen Zimtschneckenkuchen plane bitte ein:

  • Backutensilie: 1 Springform (mit 26 cm Durchmesser für 12 Stücke)  
  • Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • Backzeit: 35 Minuten
  • Ruhezeit: 1,5 Stunden

 

    Zutaten

    für den Teig:

    • 250 ml Milch
    • 1 Würfel Hefe (42 g)
    • 80 g Zucker
    • ½ Bio-Zitrone
    • 500 g Mehl (Type 405)
    • 1 Ei (M)
    • 80 g weiche Butter

    für die Füllung:

      • 40 g Butter
      • 50 g Zucker
      • 1 TL Zimtpulver

      für den Guss:

        • 150 g Puderzucker

          außerdem:

            • Butter für die Form
            • Mehl zum Arbeiten

             

              Zubereitung

              Für den Teig die Milch leicht erwärmen und in eine Schüssel geben. Die Hefe hineinbröckeln und mit 1 Teelöffel Zucker verrühren. Die Mischung zugedeckt etwa 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

              Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Den Saft für den Guss beiseitestellen. Das Mehl über die Hefemischung sieben. Übrigen Zucker und das Ei an den Rand der Masse geben. Die Butter und die Zitronenschale oben auf den Teig geben. Alles kräftig mit den Knethaken des Handrührgeräts oder den Händen durchkneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst und Luftblasen wirft. Den Hefeteig mit einem sauberen Tuch abdecken und an einem warmen Ort 1,5 Stunden gehen lassen, bis er sein Volumen in etwa verdoppelt hat.

              Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 40 × 50 cm ausrollen. Für die Füllung die Butter schmelzen. Die Teigplatte damit bestreichen. Den Zucker mit dem Zimt mischen, je nach Geschmack mehr oder weniger, und gleichmäßig auf den ausgerollten Teig streuen.

              Das Rechteck von der Längsseite her aufrollen und in 5 cm breite Stücke schneiden. Die Springform mit Butter ausstreichen. Die einzelnen Teigschnecken in der Form anordnen, mit einem Küchentuch abdecken und weitere 20 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Kuchen im Ofen (Mitte) 30–35 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).

              Inzwischen den Puderzucker und den beiseite gestellten Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren. Den Zimtschneckenkuchen aus dem Ofen nehmen und noch warm mit einem Pinsel mit der Zitronenglasur überziehen.


              Tipp von Oma Anni für Zimtschnecken:

                Man kann auch gsnz einfach einzelne Zimtschnecken aus diesem Rezept backen. Dazu die einzelnen Teigschnecken in die Mulden eines gefetteten Muffinblechs setzen, mit Hagelzucker bestreuen und etwa 15 Minuten backen.

                Oma Anni

                Gutes Gelingen wünscht dir Oma Anni!


                Du hast Lust, noch andere Kuchentratsch-Rezepte auszuprobieren?

                  Weitere Backrezepte und nützliche Backtipps gibt's hier in unserem neuen Blog: Omas Backrezepte.
                  Noch mehr tolle Ideen und Rezepte findest du außerdem in unserem GU Backbuch "Von Oma mit Liebe".

                    Einkaufswagen